IN SEARCH OF FUTTER: DIE FOOD EVENTS DER WOCHE #17

Haaaallooooo, was geht, alles klar, yo, hallöchen.

Alte*r, krasse Woche. Wir haben mit Netflix gequatscht, viel gearbeitet, neue spannende „Projekte“ (wie es in Berlin so schön heißt) angeschoben, in der Sonne gebadet mit haarigen Freunden, haben einige Berlinale Partys gemieden (weil wegen kein Bock), Wohnungen renoviert und jetzt ist auch schon wieder eine neue Woche. Man könnte meinen, dass das immer so weiter geht. HA, ganz genau! Und um euch nicht aus dem Rhythmus zu bringen und euren Alltag mit einer weiteren Konstanten und damit mit Stabilität und Wohlbefinden zu füllen, haben wir auch diese Woche wieder die Food Events der Woche für euch. Ganz geil, oder?

21. Februar 2017
Vegan Korean Pop Up Kitchen

#Kimchiiiiiiii

„Den kommenden Dienstag haben wir wieder unsere leckere Korean Pop Up Kitchen Night mit Anju Kitchen – Menü folgt, aber
Save the date! :P“

21. Februar 2017
Mal de Amores (Pop Up Mexicano)

Wenn sich Kreuzberger und Neuköllner Gastronomiegrößen zusammentun, dann kann und wird es lecker werden. Lecker mexikanisches Popup in Neukölln:

„A Mexican inspired night hosted by the crew of Industry Standard on the food with Mezcal Amores as our choice of drink. Special guests Julian Boyce (Santa Maria) & Tuan (TiEr). After opening 3 venues in under one year back in 2010, Julian Boyce (Santa María, Piris) and Ramses Manneck (Industry Standard, Wild Things) have not cooked together since. During this time, the boys have managed to stay great friends and open different restaurants, but the question always remained: Should they do something together again?…“

21. Februar 2017
Street Food Tuesday: Tacos,Tequila & Beer mit The Ford Dimension

Es bleibt mexikanisch. Krasser Trend. Krass leckerer Trend. Krass leckeres Street Food im Kauz & Kiebitz.

The Ford Dimension ist ein altbekannter und geliebter Gast bei unserem schmackhaften Street Food Tuesday. Mit im Gepäckt hat er raffinierte Tacos und eine grandiose Quesadilla.“

21. Februar 2017
Déjà Bu Wine x Dinette Food

Dînette haben richtig guten Brunch (#Brunchette) und richtig guten Lunch (#Lunchette) und jetzt auch noch richtig guten Wein.

„Wein Wein Baby! Unser Freund Nicolas Drouhin von Déjà Bu ? bringt uns köstlichste Weine aus Frankreich. Diese gibt es dann als Begleitung zu köstlichem Essen von Dinette. Wie ihr schon lesen könnt – es wir köstlich! (…) ps: CASH ONLY“

22. Februar 2017
Naturally Carbonated Soda Workshop – Fermentation Workshop

Die tollen Dudes und Dudettes von Edible Alchemy CoLaboratory haben wieder einen Workshop. Dieses Mal Soda und so.

„Our events are interactive and informative! Through taste, touch, sight, smell and discussion we will explore the fascinating microbiological processes that turn fruits and flavourings into effervescent and probiotic beverages. There will be a PROBIOTIC SNACK AND SODA BAR, plus a DIY SODA STATION so you can take home your custom made soda pop!“

22. Februar 2017
Gut versorgt?! Kurs für gesunde, pflanzliche Ernährung

„Im Kurs werden wir über die wichtigsten Nährstoffe wie Eiweiß, Eisen, Kalzium, B12, Folsäure und Omega-3-Fettsäuren sprechen. Ich zeige Euch, wo was drin steckt und wie Ihr die besten Nährstoffquellen einfach und lecker in gesunden pflanzlichen Rezepten unterbingen könnt. Außerdem möchte ich die grundlegende Methoden der pflanzlichen Küche vorstellen und z.B. eine köstliche Erdmandelmlich mit Euch zaubern. Preis: 35 Euro Teilnehmer: maximal 10 Anmeldung hier

22. Februar 2017
Bordeaux around the world

Graue Tage, Mittwoch, bah-ih-bah. Defintiv aboslute Verbesserung bringt dieser Tag mit einer hammermäßigen Weinverkostung in Richtung Bordeaux. 

„On this (by pretty good chances) cold and dark Thursday evening we will have the chance to try 10 different heart-warming red wines.
We will start our journey by tasting each grape as a single variety wine to understand what Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc and Merlot bring to the harmony of a Bordeaux blend. Done so, we will taste an array of Bordeaux blends including a lot of Hungarian wines and compare them based on what we’ve learned. As always, we taste 2 different wines in each round – because blind tasting is fun! The wines are accompanied by delicious wine snacks prepared by Team ABC. Price: 34€ / Please confirm your attendance by sending me a FB message.“

23. Februar 2017
Polpette! @Birra – Italian Craft Beer

Italien ist nicht nur Pasta und Wein. Ab und zu darf es auch mal Bier und Klopse sein. Danke Birra – Italian Craft Beer und True Italian.

„Die Reise durch die typischen Geschmacke Italiens geht bei Birra weiter: Nächstes Mal bieten wir die „Polpette al sugo“ (Fleischklößchen in Tomatensoße), die vom Restaurant und Cafè Donath für uns vorbereitet werden. Eine Portion Polpette im Brot kostet 5 Euro und kann von einem Bier nach Ihrer Wahl begleitet.
Wir warten auf euch!“

23. Februar 2017
Polish -Jewish modern cuisine. Dinner by Itay Novik&Julia Boss

Die schönste Markthalle Berlins befindet sich in Moabit; die Arminiusmarkthalle tischt diese Woche richtig fett auf und ihr dürft euch auf richtig viele Events freuen. So fängt es an:

„Julia Bosski the progenitor of polish cutural new wave, chef and jazz singer and Itay Novik (Elements of food), private chef and food stylist, as well as a culinary tour guide invite you to a very special, modern jewish- polish feast. Don’t be shy and come also by yourself, meet new people by sitting together at the table. come as a stranger, leave as a friend! (…) SEATS ARE LIMITED, BOOK VIA PRIAVTE MESSAGE TO Polish Thursday Dinners / Cultural Networking and Fine Dining

24. Februar 2017
Weinmesse Berlin

Wein fetzt. Hier ein sehr gediegenes Event der alten Schule mit ohne Hipster im Abgang.

„Vergleichen Sie die Rieslinge aus Franken, Pfalz und Württemberg oder Graue Burgunder aus Baden und Württemberg. Französische Weiß- und Rotweine aus Südfrankreich. Zum Destillate aus Rheinhessen. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare. Ab Ende Januar werden wir wieder eine begrenzte Anzahl Eintrittskarten bereithalten.“

24. – 25. Februar 2017
Mobile Izakaya 居酒屋 at Kame Japanese Bakary

Wer einmal in Tokyo war kennt sie sicherlich: Die uralten, etwas versteckten, nach Frittiertem riechenden „Saufgässchen“, wie Maria sie liebevoll genannt hat. In den winzigen Läden passen nur wenige Menschen aber jede Menge Stimmung rein. Gibt es jetzt auch hier. Yay. 

Kame Japanese Bakery & Mobile Izakaya Berlin invite you to 2 special evenings of IZAKAYA experience.
**An izakaya (居酒屋) is a type of Japanese drinking establishment which also serves food to accompany the drinks. They are casual places for after-work drinking.**“

24. Februar – 5. März 2017
Eat! Berlin Festival

Feinschmecker aufgepasst, das Eat! Berlin ist wieder am Start und entführt euch in die Welt des Fine Dining. Jede Menge Events warten auf euch. Hier könnt ihr euch für einzelne Events anmelden – ein Großteil ist jetzt jedoch schon ausgebucht, weil total beliebt. Schnell zugreifen.

25. Februar 2017
Saturday Green breakfast (buffet)

Wir lieben ja Buffet. Da kann man ganz viel essen. Wir lieben ja veganes Buffet. Da kann man nämlich ALLES essen. 

„Big Saturday breakfast sweet&salty, ALL INCLUSIVE € 13, 100% VEGAN, 100% L❤️VE, Made with love from fresh ingredients 😉“

25. Februar 2017
Venezuelan delicious Food at Neukölln

„Arepas! Arepas! Arepas! Who is in the mood for some delicious Venezuelan food? If you want to have a happy belly, join us this Saturday 25.02 from 12:30 until 22:00 at Lenaustraße 5, 12047 Berlin. If you don’t know Kärrecho is a project that we created, to introduce the Venezuelan Streetfood in the sphere of Berlin. We want to test our menu and see the acceptance of Berlin’s audience toward our food, specially the Arepas.“

25. Februar 2017
Die Sprache des Geruchsinns

Watt dit nich allet jibt:

„“Big Bäcker“ Brotsommelier Holger Schüren ist seit Januar 2016 einer von weltweit 13 Brotsommeliers. Er entwickelt spezielle Brotsorten und hat damit die Brotvielfalt in Berlin und Brandenburg sehr bereichert. Er bezieht die Zutaten aus der Region Potsdam-Mittelmark. „Big Bäcker“ Holger Schüren ist der, der mit dem Brot spricht. Das macht er auch im Rahmen unserer Degustaion und verkostet mit Ihnen ausgewählte und besondere Brotsorten. Für Holger Schüren ist es selbstverständlich, mit Natursauer zu arbeiten. Beim Einsatz seltener Getreidesorten wie Waldstaudenroggen, Emmer-Getreide, Dinkel-Gerste produziert er auch dafür einen Spezialsauerteig. Sie lernen, richtig Brot zu essen. Man beginnt zum Beispiel, das Brot vom Teig zur Rinde zu essen, von innen nach außen zur Kruste. Bei den Berliner Käsetagen darf aber auch der Käse nicht fehlen, deshalb reichen wir Ihnen korrespondierenden Weltmeisterkäse aus der Schweiz und griechische Öle von unserem Aussteller „Käseinsel in Berlin-Mitte“.“

25. – 26. Februar 2017
BERLINER KÄSETAGE am 25.02.2017 – In der Arminius Markthalle

Käse ist Liebe. Käse ist Leben. Käse ist so viel mehr, als nur alte Milch.

„Vom 25. – 26.02.2017 finden die „Berliner Käsetage“ in der Arminius Markthalle statt. Der Eintritt kostet € 5,00 pro Person und Tag. Am 25.02.2017 haben Sie zusätzlich die Möglichkeit an Seminaren rund um das Thema Käse und Brot teilzunehmen. Am 26.02.2017 können Sie von 10.00 – 14.00 Uhr an unserem Klassik Brunch oder an unserem Deluxe Brunch teilnehmen.Eintrittskarten und Seminare für den 25.02.2017 können Sie hier online buchen. Tickets für den Brunch können Sie unter der Veranstaltung „Berliner Käsetage, 26.02.2017“ buchen.
Weitere Informationen zu den Käsetagen und den Seminaren unterwww.eat-berlin.de.

25. Februar 2017
All You Can Eat Abschiedsparty

NEEEEIIIIIIIIIIIINNNNNN!!!!! WAAAARUUUUUUUUUM??????!?!?!?! Wir sind absolut Onigiri süchtig. Onigiri jeden Tag bitte. Warum, warum, warum, warum, warum schließt die Onigiri Manufaktur und wo ist die verdammte Petition, die wir sehr gerne unterschreiben möchten. Verdammt. *weint*

„All you can eat für nur 10€.“

25. Februar 2017
Große Handwerkskunst in Familientradition

„Im 300 Jahre alten Bruchstein-Gewölbe des Weinguts Jakob Jung reifen in einem Stollen die edlen Affinagekäse des Rheingau Affineur. Die Liebe zum Detail und das handwerkliche Können stehen bei der „Familienbande“ des Rheingau Affineur absolut im Vordergrund.
Junge, handgemachte Käselaibe, aus ausgesuchten kleinen Käsereien werden in den Rheingau transportiert und hier im alten Gewölbekeller, der ehemals zum Schloß Reinhartshausen gehörte, veredelt und zu idealen Reife gebracht. Der Käse lagert bei einer Temperatur von 10-12 Grad, unbeeinflusst von den Jahreszeiten. Der Rheingau Affineur ist Mitglied der Guilde Internationale des Fromagers. Käsesorten wie: Blaues Opium, Alter Matrose, Rheingauer Spätbugunder oder Blauer Schoki Lakritz sind im Sortiment des Rheingau Affineur und lassen einem das Wasser im Mund zusammen laufen. Die besten Sorten aus dem Bruchstein-Gewölbe werden wir bei der Degustation verkosten. Reiner Wechs ist Käsemeister und Molkereitechnik Ingenieur und damit entscheidend verantwortlich für die Qualität des Käsesortiments des Rheingau Affineur. Seine Begeisterung für den Käse möchte er mit Ihnen teilen. Reiner Wechs ist ein unterhaltsamer Erzähler mit großem Veredelungs-Wissen.
Der Berliner Sommelier und Weinhändler Ralf Kuhlow kredenzt dazu gemeinsam mit dem Önologen Moritz Böhling ( DWE AG) Wein Raritäten. Ralf Kuhlow und Moritz Böhling sind geistreiche Weinexperten, die nur ein Thema kennen- WEIN. In kleinen Teilnehmerkreis können Sie sich mit den Weinkennern austauschen. Beide wissen unterhaltsam über die guten Tropfen zu berichten. Gleich zu Beginn der Degustation werden wir Sie mit einem Glas Sekt von den hauseigenen Weingütern der Markthalle begrüßen. Am besten sofort Tickets sichern, denn die Plätze sind begrenzt: https://kaesetagesamstag.eventbrite.de/

25. Februar 2017
Supper Club #4 Root Edition – by Barkin’Kitchen

„Beim Supper Club geht es bei uns etwas gehobener zu.
Neben dem Barkin’Kitchen Mitbegründer Iannis Ritter laden wir dieses Mal Philipp Patzig als Gastkoch zu uns ein. Gemeinsam werden die beiden ein einmaliges Menü für Euch kreieren, sich dabei an unserem Monatsthema „Wurzelgemüse“ orientiernen und den Themen-Monat damit würdig abschließen. > Das Menü mit Aperitif kostet 49,00 (zzgl. VVK)“

25. Februar 2017
CODA-das sanfte Ende einer Komposition.

„René Frank- Patisseur und Erfinder der CODA Bar in Neukölln – präsentiert einen Auszug aus seiner Spitzenpatisserie, die er im CODA als Menüformat anbietet. 1984 ist René Frank in Wangen im Allgäu geboren. Nach der Ausbildung zum Koch leitete er zum Beispiel die Patisserie-Abteilung des la vie in Osnabrück, das seit 2012 mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet ist. 2005 gewinnt René Frank in Helsinki die World Skills Berufsweltmeisterschaft und holt dort die Goldmedaille. 2007 zieht es ihn hinaus in die Welt: So geht René Frank nach seiner ersten Station als Junior Chef Patissier in der Zirbelstube in Stuttgart nach Spanien in die Chocolaterie „Oriol Balaguer“ in Barcelona und direkt im Anschluss in das mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant Akelarre in San Sebastian. Weitere Stationen in der Schweiz (Restaurant Lampart’s, 2* Guide Michelin) und in Frankreich (Restaurant Georges Blanc, 3* Guide Michelin) folgen, bevor René Frank für sechs Monate nach Japan geht (u.a. Nihon Ryori RyuGin, Tokio). Besuche an der Alain Ducasse Formation in Paris und Kurse am Culinary Institute of America in New York und Napa Valley runden sein Können ab. Er ist „wie seine Gerichte: professionell, aber immer mit einem Augenzwinkern“ (rolling pin 2013). René Frank steht für eine neue Generation der Patisserie – moderne Desserts und Pralinen, die besonders leicht sind und oftmals eine fruchtig-säuerliche Komponente enthalten. Bei der Degustation präsentiert der Meister einen Auszug aus seiner Kreation aus der CODA Desser Bar.
Cironé (von Peppi Käse) : Karottengrün: Cashewnuss. Roggen, Earl Grey Tee Drink: Kirin Sake. Vintage 2014 Anschließend können Sie den Abend noch gemütlich am Kamin in unserem wunderschönen Pop Up ausklingen lassen. Dazu reichen wir Ihnen ein Glas Sekt von den hauseigenen Weingütern der Markthalle. Am besten sofort Tickes buchen unter: https://kaesetagesamstag.eventbrite.de/

25. Februar 2017
Tacos Mit Cumbia at Bi Nuu/ Tumbando el muro

Wie geil ist das denn? Tacos und Party. Eh, sehr geil!

„Tacos mit cumbia is like a weekend party in the street of a popular neighborhood of Mexico City, a tribute to SONIDEROS the grandfathers of the mobile disco in the streets accompanied by Mexican street food and dance merged with the club cultur in Berlin.“

26. Februar 2017
Klassik & Deluxe Brunch

„Zur Livemusik vom Volker Fry Trio lässt sich wunderbar brunchen. Im Hofladen finden Sie das Klassik-Brunch mit einer großen Auswahl an Frühstückskomponenten: Käseauswahl unserer Aussteller, Eierspeisen in vielen Varianten, Gebratenes und Gegrilltes, hausgemachte süsse Teilchen und Gebäck, Desserts aus der eigenen Patisserie, unbegrenzt Tee, Kaffee, Saft, Mineralwasser und 1 deutscher Winzer-Secco bei Ankunft. Kinder haben ihr eigenes Prinzessinnen- und Prinzen-Buffet.“

26. Februar 2017
You Can Brew It! Hombrewer’s Forum

Ja, Bier einfach mal selber machen, als immer nur machen lassen. Fetzt.

„Have you ever brewed a beer? Want to share that beer and get some feedback? Or have you always wanted to brew but not sure where to start? Come out and be part of Berlin’s newest homebrewing meet up! Open to profis and beginners, we hope to see you here for the first of our monthly meet-ups!“

26. Februar 2017
MehrWert Konzept Dinner, feat. Real Junk Food Project Berlin

„Die erste Reihe unserer Konzept Dinner wird von The Real Junk Food Project: Berlin ausgerichtet. Ihr Ziel ist es, aus Lebensmittel, welche normalerweise nicht mehr verkauft werden aufgrund von Größe, Form, MHD o.ä. ein köstliches Gericht zuzubereiten. Während des Dinners können die Besucher das Missverhältnis zwischen Fast Food Kultur und dem Wert unseres Essens auf experimentelle Weise erkunden.

An diesem Abend werden 2 Dinner stattfinden:
18:00-19.30
20:00-21:30

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung erforderlich! Ein Ticket kostet zwischen 4 und 6 Euro. Ihr könnt selbst entscheiden, wieviel Ihr zahlen möchtet. Jeder Gast muss ein Ticket haben. Man kannaber Tickets für Begleitung/Freunde mit kaufen. Jedes Ticket beinhaltet Eintritt zur Ausstellung, Abendessen plus ein Getränk. Während des Events müsst ihr nur für weitere Getränke selbst zahlen. Gern könnt ihr auch noch eine Spende für das Essen machen. Für Tickets und Reservierung, schreibt bitte eine eMail mit Betreff „Mehrwert“ an: realjunkfoodberlin@yahoo.com

Kategorisiert in:
Dieser Artikel wurde verfasst von Maria on Februar 21, 2017