SWEETHEARTS BERLIN: BEST BRUNCH IN NEUKÖLLN

Das Wort „Brunch“ ist zwar schon etwas ausgelutscht und schmeckt ein wenig fade nach Basic Bitch, allerdings lieben wir Brunch. Brunch verbindet Menschen und zwei unfassbar gute Mahlzeiten und kann somit glücklich machen.

Brunch in Neukölln ist so: Manchmal sieht man die pochierten, wässrigen Eier vor lauter Flat Whites und Analog-Hollandaise nicht. Kreativität in der Brunchszene war dringend erforderlich und wir haben sie im Sweethearts gefunden! Yay.

In anders gesagt: Wenn Brunch auf Feminismus trifft („Brunfch?“), entstehen so wunderbare Orte wie das Sweethearts. Die drei unfassbaren, tollen, kreativen, talentierten und sympathische Superfrauen Isa, Ruth und Kate haben nämlich unlängst in den Tiefen einer Seitenstraße den wohl besten Brunchspot Neuköllns eröffnet. 

Die Kuchentheke. <3

Ambiente
Fast wirkt es so, als hätte eine klassische Milchbar, eine Mensa oder sonst eine Massenspeisung ein ziemlich cooles Update erhalten. Der Raum ist groß und schön und biete Platz für ca. 500 Leute (Übertreibung). Bei unserem Besuch mitten in der Woche waren fast alle Plätze besetzt. Der helle Raum mit den knallrosa Stühlen und dem hellem Holzfußboden wirkt total modern, einladend, wenn auch ein wenig plüschig. Draußen ist es um so uriger: Fette Holztische, ein Buddelkasten und viel Grün umschmeicheln das Gebäude, in dem sich unten das Sweethearts und im 2. Stock ein Co-working Space befindet, in dem sehr kreative Leute sehr kreative Dinge tun.
Bester Platz: Die Arbeitsplätze am Fenster oder bei schönem Wetter die Tische draußen. 

Service
Alter!!!! Die Leute hier sind ja sowas von nett! Alle lächeln, die Speisen kommen einigermaßen schnell an den Tisch und in der offenen Küche kann man ziemlich schöne Menschen beim Kochen beobachten. Wenn man in die Küche winkt, winkt es übrigens zurück. Sehr nett. Wir verknallen uns übrigens ganz nebenbei ein bisschen (doll) in Isa. Wer noch Models für sein Fair Fashion Label sucht, wird hier sicher fündig. Die Begrüßung war mehr als herzlich – auch unsere Rüdin war willkommen und wurde gestreichelt und mit Wasser verköstigt. Jeder, der schrullige Hundebesitzer*innen kennt, weiß: dicker Pluspunkt.
Bester Service: Der Tresen ist immer besetzt und hier wird euch mit großen Charme jede Frage beantwortet. 

Futter
Endlich mal kreative Gerichte! Hier gibt es Brunch all week all day long, also auch für extreme Spätaufsteher*innen sehr zu empfehlen. Das leckere Küchenkonzept kommt von Little Joy und kann sich mit üppigen Portionen und abgefahrenen Kreationen wie Käsespätzle zum Frühstück oder mit hausgemachtem Erdnussbutterriegel zum Nachtisch sehen und schmecken lassen. Besonders gut hat uns gefallen, dass es eben nicht wieder „nur“ poached Eggs gibt, sondern jedes Gericht mit besonders viel Liebe und Kreativität entwickelt wurde. Wer fragt, bekommt übrigens die überaus emotionale Geschichte zu jedem Gericht erzählt. Es gibt sowohl vegane/vegetarische Gerichte, als auch ordentliche Fleischgeschichten auf der Karte.
Bestes Gericht: KUCHÄÄÄÄÄÄN! Wir sind ja eigentlich keine Süßmäuse, aber der Kuchen hat uns dann wirklich von den Socken gehauen. Reste wurden liebevoll in ein Doggie Bag verpackt und später im Bett aufschnabuliert. 

 

Marias Meinung zu den Dingen
Ich habe mich für das Ei auf Tomatengemüse entschieden – ein Gericht, welches entfernt an Shakshuka erinnerte. Leicht, lecker und viel. Bisschen weniger Essig und die Geschichte ist perfekt! Dazu gab es sehr, sehr, sehr, sehr, sehr leckeres Sauerteigbrot, von dem ich jetzt noch nachts wild träume. Mein Chai war wohlig wärmend süß, der Kuchen genial. 

Sophias zwei Euro
Ich möchte einen Springbrunnen aus Lavender Hot Chocolate! Richtig geile Kombi, richtig gutes Getränk. Ein Hormonmonster hat gemacht. dass ich an diesem Tag besonders gut auf Süßspeisen zu sprechen war. Mein Gericht, welches ihr im Header bewundern könnt, war lecker und frisch und hat noch genug Platz für Kuchen im Magen gelassen.

 

Der Kuchen! Wir haben einfach mal alle durchprobiert.

Unser Doggy Bag voll Kuchen.

Das haben wir alles aufgegessen.

Ein Chai. Lecker.

"Nonna", fast wie Shakshuka, nur eben ein bisschen anders.

Viel Grün.

Preise
€€€€ (Hauptgerichte ab 7€)

Sweethearts Berlin
Mittelweg 50
12053 Neukölln

Bahnhof: U Leinestraße

Webseite

Öffnungszeiten
Mo – So: 10:00 – 18:00 Uhr 

Wir haben das Sweethearts zwar auf eigenen Faust und ohne Einladung getestet, durften dann aber trotzdem nicht bezahlen. Fotocredits: IN SEARCH OF.

Stichwörter: , , , , ,
Kategorisiert in: ,
Dieser Artikel wurde verfasst von IN SEARCH OF on April 4, 2017